Zurück ins neue Glück – die ZSOpilatus packt kräftig mit an

Nach 22 Monaten Umbau zog das Alters- und Pflegeheim Unterlöchli wieder in das frisch sanierte Gebäude zurück. Auch die ZSOpilatus war dabei und hatte alle Hände voll zu tun. Doch bevor dies möglich war, gab es viel Organisatorisches zu klären.

 

Umziehen in ein neues Zuhause ist immer mit grossem Aufwand verbunden. Noch aufwändiger wird es, wenn ein Alters- und Pflegeheim mit 58 Bewohnerinnen und Bewohnern von Luzern nach Emmenbrücke zieht. Im November 2015 musste dies das Alters- und Pflegeheim Unterlöchli aufgrund Um- und Ausbaus der eigenen vier Wände bewältigen. Deshalb zogen die Bewohnerinnen und Bewohner vor zwei Jahren übergangsweise in das Betagtenzentrum Herdschwand in Emmenbrücke.

 

Nach 22 Monaten des Umbaus und langen Wartens durften die Bewohnerinnen und Bewohner wieder in die frisch renovierten Zimmer einziehen. Genau für diesen Umzug kam die ZSOpilatus wieder zum Einsatz.

 

ZSOpilatus wieder dabei

 

Bereits beim Umzug ins Betagtenzentrum Herdschwand im Jahr 2015 packte die ZSOpilatus fleissig mit an. Beim diesjährigen Umzug zurück ins Unterlöchli brachten 15 motivierte Zivilschützer in Zusammenarbeit mit einem Zügelunternehmen die Möbel und Habseligkeiten wieder an ihren ursprünglichen Ort zurück. Dass bei so vielen Gegenständen auch mal spezielle Güter wie eine Kreissäge, Rohrschellen oder Dartpfeile zum Vorschein kommen, ist keine Überraschung.

 

Viel Organisation im Voraus

 

Damit es bei den vielen Zimmern und Möbeln kein Durcheinander gab, wurden die einzelnen Lampen, Sessel, Fernseher und Kommoden zuvor mit Etiketten bestückt. So ist klar, welche Stücke in welche Zimmer gehören, und es ist unmöglich, dass es zu Verwechslungen kommt. Vor Ort gab ein Plan Auskunft, wo welche Möbel im jeweiligen Zimmer platziert werden sollen. Diese detaillierten und aufwendigen Vorbereitungsmassnahmen waren für einen reibungslosen Ablauf wichtig, der geglückt ist.

 

Endlich wieder zurück

 

Nicht nur für die Bewohnerinnen und Bewohner des Alters- und Pflegeheims Unterlöchli, sondern auch für das Pflegepersonal ist der Umzug eine wahre Freude. Denn die Zeit in den Räumlichkeiten des Herdschwands war keineswegs eine Verbesserung im Vergleich zum sanierungsbedürftigen Unterlöchli. Das in die Jahre gekommene Herdschwand war leerstehend, da dafür bereits ein Neubau errichtet worden ist.

 

Nachdem in den Zimmern die Kisten und Möbel mithilfe der ZSOpilatus fertig ausgepackt und eingeräumt wurden, reisten die Bewohnerinnen und Bewohnern mit einem Car und der Betreuung der ZSOpilatus an den neuen, altbekannten Ort.

 

Text und Fotos: Michael Fankhauser, Mediengruppe ZSOpilatus