Simon Wälti

Chef KGS, Oblt

 

Dominik Zietlow

Chef Stv KGS, Lt
 

Kulturgüter

Kulturgüter sind bewegliche oder unbewegliche Güter, die für das kulturelle Erbe von grosser Bedeutung sind, wie z.B. Bau-, Kunst- oder geschichtliche Denkmäler kirchlicher oder weltlicher Art, archäologische Stätten, Gruppen von Bauten, die als Ganzes von historischem oder künstlerischem Interesse sind, Kunstwerke, Manuskripte, Bücher und andere Gegenstände von künstlerischem, historischem oder archäologischem Interesse sowie wissenschaftliche Sammlungen und bedeutende Sammlungen von Büchern, von Archivalien oder von Reproduktionen des oben beschriebenen Kulturguts.

 

Kulturgüter sind die Basis des geschichtlichen (Selbst-)Verständnisses einer Gesellschaft. Gemäss internationaler Übereinkommen geniessen sie einen besonderen Schutz.

 

Neben kriegerischen Ereignissen sind Kulturgüter durch natur- und technikbedingte Gefahren sowie durch Diebstahl, Vandalenakte, unsachgemässe Lagerung (Feuchtigkeit) und Unkenntnis bedroht.

 

Der Kulturgüterschutz inventarisiert und dokumentiert Objekte von regionaler und nationaler Bedeutung und stellt geeignete Lagerorte zur Verfügung.

 

Die Formationsstärke

Die Formation "Kulturgüterschutz" hat einen Sollbestand von 30 Mann.

 

 

 

Anmeldung

Wenn Sie mehr über die Formation wissen möchten, können Sie sich per Mail unter folgender Adresse melden. kgs(a)zsopilatus.ch